english

Joe Colombo

Mailand 1930 - Mailand 1971


Cesare "Joe" Colombo studiert bis 1949 an der Accademia di Belle Arte di Brera in Mailand, anschließend studiert er bis 1954 am Polytechnikum Architektur. Joe Colombo ist Maler, Bildhauer, Architekt und Industriedesigner. Bis 1958 ist Joe Colombo ausschließlich als Maler und Bildhauer des abstrakten Expressionismus tätig, mit zahlreichen Ausstellungen in Italien.
Nach dem Tod seines Vaters, führt Joe Colombo ab 1959 den Familienbetrieb, der Elektrogeräte herstellt, weiter. Er experimentiert mit neuen Herstellungsmethoden und Materialien.
1962 eröffnet Joe Colombo in Mailand ein Designbüro, er gestaltet Innenräume und entwirft Möbel, Leuchten, Glasobjekte und Gebrauchsgegenstände. 1962 entwirft Joe Colombo mit seinem Bruder Gianni die innovative Tischleuchte "Acrilica" (für O-Luce), diese Leuchte besteht aus einem länglichen Fuß mit dem Leuchtmittel, an dem eine c-förmig nach oben gebogene Acrylplatte befestigt ist, die das Licht aus dem Fuß weiterleitet. Joe Colombo macht sich hier sowohl die thermoplastischen wie optischen Möglichkeiten des Acryl-Kunststoffes für eine elegante Leuchte zunutze.
1963-64 entsteht der Sessel "No. 4801" für Kartell, der aus drei ineinandergesetzten Schichtholzteilen besteht. 1967-68 entwirft Joe Colombo mit dem "Additional Living System" ein veränderbares Sitz- oder Liegemöbel, dessen Einzelelemente mit Klammern unterschiedlich zusammengesteckt werden können. Ähnlich funktioniert der "Tube Chair" von 1969-70, der aus vier gepolsterten Röhrenstücken mit verschiedenem Durchmesser besteht, die entweder mit Klammern verbunden zum Sitzmöbel werden oder ineinandergesteckt Platz sparend aufbewahrt werden können.
Prägend für die 1960er und frühen 1970er Jahre sind auch Joe Colombos Raumgestaltungen, mit futuristisch wirkenden Formen und Farbarrangements. Diese Mikrowohnwelten zeigt Joe Colombo 1969 auf der Ausstellung "Visiona". Einzelne Möbelstücke für traditionelle Wohnbereiche fasst Joe Colombo als funktionelle Einheit zusammen und gestaltet diese etwa als "Night-Cell", "Central-Living" oder Kitchen-Box".
In seiner eigenen Wohnung gestaltete Joe Colombo 1969 die Einheiten "Roto-Living", "Cabriolet-Bed" sowie 1971 die "Total Furnishing Unit". Letztere wird auch in der Ausstellung "Italy: The New Domestic Landscape" im New Yorker Museum of Modern Art gezeigt.
Joe Colombo stirbt 1971 sehr früh mit nur 41 Jahren.


Ernst Wilhelm Nay - In freien Rhythmen
Ernst Wilhelm Nay
In freien Rhythmen
150.000 €
Detailansicht
keine
Abbildung
Uwe Lausen
Weinender Marsianer
40.000 €
Detailansicht
keine
Abbildung
Fritz Winter
Sommergarten
30.000 €
Detailansicht
Ernst Wilhelm Nay - Ohne Titel
Ernst Wilhelm Nay
Ohne Titel
25.000 €
Detailansicht
keine
Abbildung
Mark Tobey
Good! Venezia!
20.000 €
Detailansicht
keine
Abbildung
César
Inclusion
20.000 €
Detailansicht
Alfred Hrdlicka - Wie ein Totentanz
Alfred Hrdlicka
Wie ein Totentanz
14.000 €
Detailansicht
Arnulf Rainer - Perspektiven der Vernichtung (Gemeinschaftsarbeit mit Wolfgang Kudrnofsky)
Arnulf Rainer
Perspektiven der Vernichtung (Gemeinschaftsarbeit mit Wolfgang Kudrnofsky)
7.000 €
Detailansicht

Fine Art Auction
Sehen
&
bieten!
pfeil


HP (d. i. Hans Peter) Zimmer
Startpreis: 4.000 EUR

Datenschutz Impressum / Kontakt